Phu Quoc (Sonne, Strand und Meer)

Letzte Woche war bis jetzt der schoenste Teil der Reise – ich war auf der Insel Phu Quoc (gesprochen "Fu Wok"). Was soll ich sagen – es war einfach traumhaft! Es blieb mir auch wenig Zeit, um am Blog weiterzuschreiben . Ein Tag verlief in etwa so, dass ich zu spaeter Stunde aufstand, Fruestueck am Strand zu mir nahm, etwas im einem Buch las, dazwischen um etwas mehr als ein Euro das Mittagessen hatte, danach eine Massage von ein paar Vietnamesinnen bekam (2 EUR) und zum Abschluss noch ein Bad im Meer nahm. Freunde von anderen Laendern (Daenen, Schweden, Australier, ein Ire und eine Spanierin und noch mehr) die ich dort getroffen hatte meinten, dass auch sie den Tag auf aehnliche Weise verbringen. Ist einfach schoen, den Tag total relaxed anzugehen.

Kein Business-Plan, wo jede Minute durchorganisiert wird, sondern einfach nur die Zeit geniesen und ueber Land und Leben philosophieren. Einer der tollsten Momente war eines Abends, als wir ein Feuer am Strand machten. Wir legten uns…

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.